In der Regel wird der prüfende Sachverständige Deine praktische Leistung wohlwollend prüfen. Den Prüfern ist klar, dass Du als Fahranfänger noch kein perfekter Fahrer sein kannst. Es gibt aber einige Fehler, die nicht passieren dürfen, zum Beispiel das Überfahren einer roten Ampel, das Befahren einer Einbahnstraße in verkehrter Richtung, Nichtbeachtung der Rechts-vor-Links-Regel, das Überfahren von Sperrlinien oder auch fehlerhaftes Abbiegeverhalten. Auch wenn dein Fahrlehrer aktiv ins Fahrgeschehen eingreifen muss, gilt die Prüfung als nicht erfolgreich beendet.